4 1/2 Freunde und die wachsamen Gartenzwerge

4 1/2 Freunde und die wachsamen Gartenzwerge

39% sparen

Verlagspreis:
9,90€
bei uns nur:
5,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb
Restposten, nur noch 2x vorrätig
Pappband
ab 10 Jahren
Thienemann Verlag, 4 1/2 Freunde Bd.4, 1998, 170 Seiten, Format: 21 cm, ISBN-10: 3522171195, ISBN-13: 9783522171199, Bestell-Nr: 52217119M
Zustand des Artikels: Sehr gut
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie


Produktbeschreibung

Ein Fall für Tausendschön
Tausendschön trifft eines Tages Hasso wieder, der ihm vor vielen Jahren seine große Liebe ausgespannt hat. Er stürzt sich auf ihn und reißt dabei Hassos Herrchen gleich mit um. Mit untrüglichem Instinkt spürt Tausendschön, dass mit Hassos Ernährer etwas nicht stimmt. Aber es ist nicht ganz leicht, als Hund einen Fall zu lösen, ohne dass seine Detektivkollegen merken, wie intelligent er wirklich ist.

Leseprobe:

"Bist du schon lange mit deinem Herrchen zusammen?", fragte ich möglichst unverbindlich. "So lange ich denken kann", antwortete Hasso kauend. "Und was macht dein Herrchen so? Ich meine, um an Essen zu kommen?" "Keine Ahnung. Ist mir auch egal. Es ist auf jeden Fall immer genug da." "Hat es etwas mit diesem schwarzen Ding, der Kamera, zu tun?" "Ich glaube, ja. Er läuft immer damit herum. Wir gehen zu irgendwelchen Häusern, ich muss aufpassen und er geht hinein. Und wenn wir dann weitergezogen sind, sucht er sich neue Häuser aus."