24 Stunden im Leben einer empfindsamen Frau

24 Stunden im Leben einer empfindsamen Frau

44% sparen

Verlagspreis:
16,00€
bei uns nur:
8,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Mit einem Nachwort von Karlheinz Ott

Gebunden
Hoffmann und Campe, 2016, 128 Seiten, Format: 12,3x19,4x1 cm, ISBN-10: 3455405894, ISBN-13: 9783455405897, Bestell-Nr: 45540589M
Verfügbare Zustände:
Neu
16,00€
Sehr gut
8,99€
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie

Save Me
12,90€ 7,99€
Save Us
12,90€ 7,99€

Produktbeschreibung

Infotext:

Eben noch waren sie ein liebendes Paar - im Glücksgefühl, füreinander bestimmt zu sein. Da sieht sie, wie ihr Geliebter nach dem Konzert zu einer anderen in die Kutsche steigt und in die Nacht davonfährt. Constance de Salms unsterblicher Briefroman über eine gefühlvolle Frau im Bann einer brennenden Eifersucht erschien erstmals 1824 und beschwört auf ergreifende Weise den Taumel der Liebe. "Mein Lieb, mein Engel, mein Leben, nichts als Aufruhr ist meine Seele, nichts als Verwirrung!" Sie weiß nicht, wie ihr geschieht, als ihr heimlicher Geliebter nach dem Konzert einer Dame etwas ins Ohr flüstert und anschließend zu dieser in die Kutsche steigt. Sie befürchtet das Schlimmste, voll brennender Eifersucht schreibt sie ihm einen Brief nach dem anderen und beschwört ihre einzigartigen Gefühle für ihn. Doch der junge Fürst antwortet nicht. Stattdessen beginnt ein hartnäckiger Verehrer, sie zu bedrängen ...

Autorenbeschreibung

Steinitz, Claudia Claudia Steinitz übersetzt seit mehr als zwanzig Jahren Literatur aus Frankreich und der Schweiz, u. a. Véronique Olmi, Claude Lanzmann und Albertine Sarrazin.


Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb