1984! Block an Block

1984! Block an Block

55% sparen

Verlagspreis:
19,90€
bei uns nur:
8,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Subkulturen im Orwell-Jahr

Restposten, nur noch 5x vorrätig
Kartoniert/Broschiert
Ventil, 2015, 288 Seiten, Format: 23 cm, ISBN-10: 3955750418, ISBN-13: 9783955750411, Bestell-Nr: 95575041M
Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:
Verfügbare Zustände:
Neu
19,90€
Sehr gut
8,99€
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Was Kunden auch gefallen hat, die diesen Artikel gekauft haben

Computus
11,90€ 5,99€

Produktbeschreibung

Kurztext:

Der Roman 1984 von George Orwell und seine Verfilmungen haben sich tief in das kulturelle Bewusstsein eingegraben: als Sinnbild für radikale Entindividualisierung, systematische Gleichschaltung und vor allem totale Überwachung. Anlässlich von 30 Jahren 1984 geht es hier um eine besondere Perspektive auf das Orwell-Jahr gehen: das reale 1984, gespiegelt durch genreübergreifende künstlerische Subkulturen. Beide Blöcke standen sich in jenem Jahr atomar bis an die Zähne bewaffnet gegenüber; was den apokalyptischen Ton nicht weniger subkultureller Äußerungen bedingte. Aus dem Ost-Block wird vorgestellt, was es nach Orwells dystopischer Vision nie hätte geben können: Dissidenz, Nonkonformismus und radikale Randständigkeit. Wobei sich der Große Bruder mit dem Underground der so genannten Bruderländer konfrontiert sieht. Aber auch im West-Block wurde die Staatsmacht nicht arbeitslos. 1984 war das Jahr des britischen Bergarbeiterstreiks, den Künstler wie Crass, Mekons, Test Dept., KUKL, Robert Wyatt unterstützten. Apple warb mit Anti-Big Brother-Werbespot, Ronald Reagan wurde wiedergewählt, AIDS kam in die Öffentlichkeit und die NDW verebbte traurig. Ein Schnitt durch die unteren Kultur-Sedimente des mythisch aufgeladenen Jahres 1984, der mit und ohne Orwell-Bezug spannende Verhältnisse und die daraus entstandenen Sounds, Bilder oder Texte ausgräbt. Mit Beiträgen von: Martin Büsser, Matteo Colombi, Henryk Gericke, Natalie Gravenor, Michael Gratz, Filip Kalinowski, Claus Löser, Alexei Monroe, Hans Nieswandt, Alexander Nym, Wolfgang Müller, Avi Pitchon, Christoph Tannert, Jan Tölva, Johannes Ullmaier, Joerg Waehner u.v.a.

Autorenporträt:

Alexander Pehlemann (Jg. 1969), Kulturnetzwerker, Journalist, DJ, Herausgeber ("Zonic" / "Spannung.Leistung.Widerstand - Magnetbanduntergrund DDR 1979-1990") und Autor ("Go Ost! Klang - Zeit -Raum. Reisen in die Subkulturzonen Osteuropas"). Bert Papenfuß (Jg. 1956), Dichter und Prenzlauer- Berg-Szene-Urgestein sowie Kulturspelunken-Betreiber (Kaffee Burger, Rumbalotte continua). Robert Mießner (Jg. 1973), Autor und Journalist, zumeist zu Musik und Literatur. Co-Redakteur des Kultur-Almanachs "Zonic" und des Gemeinschaftsprojekts Abwärts!

Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:

Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb