111 Orte in Tel Aviv, die man gesehen haben muss

111 Orte in Tel Aviv, die man gesehen haben muss

47% sparen

Verlagspreis:
16,95€
bei uns nur:
8,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb
Kartoniert/Broschiert
Emons, 111 Orte ..., 2015, 240 Seiten, Format: 20,5x13,5 cm, ISBN-10: 3954517035, ISBN-13: 9783954517039, Bestell-Nr: 95451703M
Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:
Zustand des Artikels: Sehr gut
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.


Produktbeschreibung

Infotext:

Tel Aviv ist vor allem für zweierlei bekannt: seine Bauhäuser und sein Nachtleben. Beides ist herrlich, aber doch nur ein kleiner Teil dieser Stadt der vielen Gesichter. Gern als "Big Orange" bezeichnet, ist die weiße Stadt am Meer in vielem der Inbegriff von Innovation und Pluralität, aber sie ist auch oft erstaunlich provinziell, aufgeräumt und familienfreundlich. Tel Aviv hat wenig klassische Sehenswürdigkeiten. Wer die Stadt richtig gut kennenlernen will, der muss einfach durch ihre Straßen ziehen. "111 Orte in Tel Aviv, die man gesehen haben muss" weisen Ihnen den Weg.

Autorenbeschreibung

Andrea Livnat, geboren 1974, in München aufgewachsen, ist Historikerin, Journalistin und leitende Redakteurin für den jüdischen Internetdienst haGalil. Seitdem ihre Dissertation sie vor dreizehn Jahren nach Tel Aviv führte, lebt sie dort und ist fast jeden Tag froh darüber, dass ihre Kinder hier aufwachsen. Angelika Baumgartner ist Münchnerin, Innenarchitektin und liebt es, zu reisen und zu fotografieren. In Tel Aviv begeisterte sie sich für alle Facetten der Stadt, verliebte sich aber in den Strand, vom alten Hafen in Jaffa bis zum neuen Hafen im Norden der Stadt.