111 Gründe, die Nordsee zu lieben

111 Gründe, die Nordsee zu lieben

zum Preis von:
9,95€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten

Eine Liebeserklärung an die schönste Küste der Welt

Kartoniert/Broschiert
Schwarzkopf & Schwarzkopf, 111 Gründe, 2012, 248 Seiten, Format: 19 cm, ISBN-10: 3896029746, ISBN-13: 9783896029744, Bestell-Nr: 89602974A

Du möchtest informiert werden, wenn dieser Artikel wieder lieferbar ist? Dann nutze unseren Info-Service per E-Mail. Sobald dieser oder ein Artikel in der selben Kategorie wieder lieferbar ist, erhältst du eine Nachricht.

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie


Produktbeschreibung

Es sind das Meer, das platte Land und die Touristen, die die Nordseeküste prägen. Von Sylt im Norden bis hinunter an die holländische Grenze tummeln sich Sommer für Sommer Badegäste, Kulturhungrige und Sonnenanbeter. Sie alle genießen dieses unvergleichliche Flair einer Region, die sogar in den Rang eines Weltnaturerbes erhoben wurde.

Über die "Waterkant" dort oben weiß der Autor Carsten Wittmaack viel zu erzählen. Im Mittelpunkt steht dabei stets die Nordsee. Sie ist wie eine schöne Geliebte - ein Traum, wenn sie sanft ist, und ein Albtraum, wenn sie zürnt, das weiß niemand besser als die Einheimischen. 111 Gründe, sie zu lieben, lassen sich dennoch spielend leicht finden. Denn wie das so ist mit Geliebten: Je aufbrausender sie sind, umso mehr verzehrt man sich nach ihnen.

Klappentext:

Seit Carsten Wittmaack denken kann, verbrachte er die Sommer mit seinen Eltern im Wohnwagen in Büsum, heute verbringt er sie mit Frau und Kindern im Ferienhaus an der Küste. Warum der Autor von der Nordsee nicht genug bekommen kann? Weil es keinen schöneren Ort zum Gucken, Staunen und Seele-baumeln-Lassen gibt.

In 111 Gründe, die Nordsee zu lieben nimmt Carsten Wittmaack den Leser mit auf einen Streifzug durch eine Region voller Geschichte und Geschichten: über die nordfriesischen Inseln, in die Theodor-Storm-Stadt Husum, durch die freie Bauernrepublik Dithmarschen, nach Cuxhaven, Bremerhaven und Ostfriesland, an die Unterelbe mit Altem Land, nach Glückstadt und Hamburg.

Es gibt so viel zu erzählen über Feuerschiffe, Nebelbänke, Wattspaziergänge, Seemannsfriedhöfe, Friesengeist und Aberglaube. Das Buch ist eine schwärmerische Liebeserklärung an das Reich der Friesen. Wobei Friese nicht gleich Friese ist, wie der Fachmann weiß und der Laie lernen wird ...

Leseprobe:

"Meine erste Helgoland-Erfahrung war die Hölle. Anders kann man es nicht sagen. Als Möchtegernseebär war ich mir sicher, nie seekrank werden zu können. Doch seit ich als Zehnjähriger bei Windstärke acht zum ersten Mal den roten Felsen ansteuerte, weiß ich es besser. Die Nordsee bäumte sich auf, und das Schiff legte sich quer in die Wogen. Hoch und runter ging es, der Bug schoss in die Höhe, bevor er Sekunden später in der See zu versinken drohte. Ein Gefühl wie in einer Achterbahn. Nur ein paar ganz Harte gönnten sich auch bei meterhohen Wellen noch ein Bier samt deftiger Ochsenschwanzsuppe. Mir verging schon bei dem Geruch der Appetit. Mein Magen rumorte und kam nicht mehr zur Ruhe, bis die Küste Helgolands in Sicht kam. Ich wollte nur noch eins: runter vom Schiff und rauf auf die Insel. Seither war ich ein gutes Dutzend Mal auf Helgoland. Meist waren es ruhige Touren bei bestem Wetter. Zum Vergessen langweilig. Doch die erste Überfahrt, die wird mir auf ewig im Gedächtnis bleiben. Damals, bei Windstärke acht. Das war ein Abenteuer!" Carsten Wittmaack

Autorenbeschreibung

Wittmaack, Carsten
Carsten Wittmaack wurde 1968 in Glückstadt geboren und lebt heute in Itzehoe, eine halbe Autostunde von der Nordsee entfernt. Die Sommer seiner Kindheit und Jugend verbrachte er in Büsum, wo er Land und Leute lieben lernte. Heute genießt er seine Urlaube mit Frau und Kindern in einem Ferienhaus an der Küste, wo er »die Nordsee spüren« kann.


Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb