... und Hirschberg ist dann weg!?

... und Hirschberg ist dann weg!?

47% sparen

Verlagspreis:
16,90€
bei uns nur:
8,99€
Preis inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Kommunaler Wahnsinn am Beispiel einer Gemeinde am Rande der Bergstraße

Restposten, nur noch 7x vorrätig
Kartoniert/Broschiert
Murmann Publishers, 2017, 204 Seiten, Format: 23 cm, ISBN-10: 3867745641, ISBN-13: 9783867745642, Bestell-Nr: 86774564M
Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:
Zustand des Artikels: Sehr gut
Details zum Zustand: Hierbei handelt es sich um unbenutzte Bücher mit leichten Lager- und Transportschäden (angestoßenen Ecken, Kratzer auf dem Umschlag, Beschädigungen/Dellen am Buchschnitt oder ähnlichem) die nicht mehr als neuwertig gelten, sich ansonsten aber in tadellosem Zustand befinden. Diese Bücher sind mit einem Stempelaufdruck am unteren Buchschnitt als solche markiert. Sie waren nie in Privatbesitz und werden von Buchhändlern und Verlagen gesammelt. Diese Bücher kaufen wir dann palettenweise bei Verlagen und Großhändlern ein, was uns die günstigen Preise für Sie ermöglicht.

Wir verkaufen keine Bücher mit fehlenden Seiten bzw. CDs! Alle Artikel werden von uns überprüft. Verschickt werden nur Artikel, die den Zuständen 'gut' bis 'sehr gut' entsprechen. Auch wir lieben Bücher und verkaufen nur Ware, die wir uns auch selbst ins Regal stellen würden.

Reduzierte Artikel in dieser Kategorie


Produktbeschreibung

Infotext:

Thilo Sekol zeigt anhand seiner Heimatgemeinde Hirschberg an der Bergstraße (Baden-Württemberg) auf, welche langfristigen strategischen und ökonomischen Auswirkungen die Entscheidungen eines Gemeinderates haben können. Das Buch ist ein Appell an alle, sich mehr in die kommunale Selbstverwaltung ihrer Gemeinde einzubringen und zu verhindern, dass sich die globalen und europäischen Krisen im Kleinformat vor Ort wiederholen.

Autorenbeschreibung

Thilo Sekol (1966) studierte Betriebswirtschaftslehre an der Universität Mannheim und absolvierte parallel ein MBA-Studium in Michigan/USA. Nach beruflichen Stationen bei einem europäischen Logistikdienstleister und einem internationalen Maschinenbauunternehmen (u. a. Leiter Controlling und Aufsichtsrat von Tochtergesellschaften) wechselte er zu einem internationalen Software-Unternehmen in das globale Controlling. Derzeit bringt er sich in dem Haus als Berater mit Finanz-, Controlling- und Projekt-Expertise in diverse interne/externe Themen ein. Sekol ist verheiratet, Vater von drei Kindern und Autor mehrerer Fach- und Buchbeiträge zum Thema Controlling. Er ist Gründer der Rhein-Neckar Controller Tage und Organisator des Wissenstransfertages in der Metropolregion Rhein-Neckar, seit zehn Jahren eine Austausch- und Netzwerkplattform, die 2009 vom Bundespräsidenten ausgezeichnet wurde. In seiner Freizeit beschäftigt er sich neben der lokalen Politik mit der abstrakten Malerei und hat durch nationale und internationale Vernissagen mit seinen Werken Anerkennung erreicht, zum Beispiel in der Region Rhein-Neckar, in Berlin, Österreich, Italien und New York.

Für diesen Artikel bieten wir eine Vorschau an:

Artikelbild
Artikel

zum Preis von
(Preis inkl. Mwst.)

Zum Warenkorb